Aktuelles

Interview mit Swen Weidenhammer: Die Vertriebsperspektive auf den Deutschen Logistik-Kongress 2019

Der Deutsche Logistik-Kongress 2019 wählte das Motto „Mutig machen“, mit dem Ziel den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen nicht mit „German Angst“ zu begegnen, sondern mit dem Gegenentwurf der Lean-Production „Machen statt Planen“. Karl Warmulla, Swen Weidenhammer und Eduard Wagner waren vor Ort und damit die Ingenieursperspektive, die Marktperspektive und der Blick auf die digitale Infrastruktur. […]

Interview mit Karl Warmulla: Die Ingenieursperspektive auf den Deutschen Logistik-Kongress 2019

Der DLK 2019 führte das Motto „Mutig machen“, um den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen nicht mit „German Angst“ zu begegnen, sondern mit dem Schlachtruf der Lean-Production „Machen statt Planen“. Karl Warmulla, Swen Weidenhammer und Eduard Wagner schildern in der Interviewreihe ihre Eindrücke. Den Auftakt macht der Ingenieur Karl Warmulla, mit dem selbstbeschriebenen Stellenprofil „Ein Drittel Erfinder, zu einem Drittel Verkäufer und einem Drittel Realisierer“.

Erweiterung der Geschäftsführung bei TUP

Die Geschäftsführung der Intralogistik-Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP) um Simon Thomas und Mathias Thomas wird von heute an mit den langjährigen Geschäftsleitern Günther Pfisterer, 57, als Chief Operating Officer (COO) und Eduard Wagner, 50, als Chief Information Officer (CIO) verstärkt. Die jahrzehntelange erfolgreiche Zusammenarbeit wird durch den Eintrag als Geschäftsführer offiziell gefestigt und manifestiert […]

Smart Data und die Intralogistik: warum nur strukturierte Daten dem Kunden helfen

Big Data und Smart Data sind nicht erst seit Industrie 4.0 beziehungsweise Internet of Things wichtige Bausteine eines Warehouse-Management-Systems, kurz WMS. Wie aber umgehen mit Rechner-intensiven Verfahren und komplexen Datensätzen; inmitten einer sich immer schneller bewegenden Intralogistik? Es geht um nichts Geringeres als den technologischen Fortschritt in der Lagerverwaltung: um ein noch effizienteres Handling immer […]

Materialflussrechner: Im Wandel der Zeit, gestern, heute, morgen

Automatisierung hält Einzug in immer mehr Lagerstandorte. Herzstück aller hochautomatisierten und weniger automatisierten Lager ist der Materialflussrechner (MFR), auch Materialflusssteuerung. Diese Technologie wird bereits seit den 1980er Jahren eingesetzt, um die Abläufe, beispielsweise bei der Ein- und Auslagerung, zu optimieren. Clemens Gutbrod, MFR-Chefentwickler bei der Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP), gibt einen Überblick über […]

Materialflussrechner von TUP auch bei Zalando in Polen im Einsatz

Materialflussrechner für Zalando. Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle, erweitert stetig die eigenen logistischen Strukturen und schloss Anfang Januar 2019 ein weiteres Logistikprojekt erfolgreich ab: Im polnischen Gryfino, rund 18 Kilometer südlich von Stettin, erfolgte die Projektabnahme eines neuen Fulfillment-Centers. In dem Logistikzentrum werden mithilfe modernster Intralogistik Aufträge aus beispielsweise Polen, Deutschland, Österreich und […]