Aktuelles

Interview: TUP.WMS vs. Standard – “der Kunde erhält nicht eine, sondern seine Lösung“

Ein Warehouse-Management-System, auch Lagerverwaltungssystem, bietet seinen Kunden in der Regel flexible und vor allem automatisierte Funktionalitäten, um Warenbewegungen und Bestände zu verwalten. Sprich, eine Lagerverwaltung steuert den planmäßigen und effizienten Ablauf aller logistischen Prozesse, etwa innerhalb eines Distributionszentrums. Im Interview zeigen wir auf, wie sich dabei Standardsoftware von einem adaptiven Ansatz unterscheidet; welche Vorteile das […]

Digitalisierung der Intralogistik: Die Synergie von Mensch und Waren

Ein aktuelles Positionspapier nimmt zur laufenden Digitalisierung in der Intralogistik beziehungsweise Logistik Stellung. Der Herausgeber, die Bundesvereinigung Logistik (BVL), zeigt auf, wie sich die Unternehmenspraxis in Zukunft verändern, wie sich das Warehousing 4.0 genau gestalten wird. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP) hat sich zwei Punkte genauer angeschaut.

Im Interview: MFR-Chef-Entwickler Clemens Gutbrod über Materialfluss und modulare Software

Eine moderne Materialflusssteuerung zeichnet sich durch hohe Flexibilität hinsichtlich der Anlagen-Ressourcen sowie durch die Modularität der entsprechenden Software aus. Der Materialflussrechner (MFR) von DR. THOMAS + PARTNER bedient beides und ist zudem mehr als nur eine innovative Transportverwaltung: Er garantiert eine reibungslose Integration und hohe Ausfallsicherheit. Um die Vorteile der Software detailliert aufzuzeigen, haben wir […]

Systemarchitektur: auf der Zielgeraden zur „schaltschranklosen Fabrik“

Prof. Dr. Frank Thomas im Gespräch über eine zukunftsweisende Systemarchitektur für die Intralogistik. Dabei geht Thomas speziell auf die SAIL-Richtline ein, die eine anbieterübergreifende Harmonisierung garantiert. Sein Ziel ist es, in naher Zukunft die „schaltschranklose Fabrik“ zu realisieren. Das Interview lesen Sie im Folgenden.