Aktuelles

Grundsteinlegung in Stutensee: TUP baut innovatives Niedrig-Energie-Gebäude

Etwas Großes steht bevor. Das war bei den Feierlichkeiten zur Grundsteinlegung für den neuen TUP- Firmensitz in Stutensee-Blankenloch nicht zu übersehen. Ein innovatives Niedrig-Energie-Gebäude, mit Eisspeicher und Photovoltaik-Anlage, soll das Herzstück des neuen TUP-Campus im Nordosten Karlsruhes werden. Da ließen sich weder der Bürgermeister von Stutensee, noch die TUP-Mitarbeiter, Architekten oder die Verantwortlichen des Planungs- und Bauunternehmens Vollack zweimal bitten; bei strahlendem Sonnenschein zusammen einen Schritt in Richtung Zukunft zu gehen.

Das neue TUP-Gebäude setzt in Sachen Energieverbrauch neue Maßstäbe.

Das neue TUP-Gebäude setzt in Sachen Energieverbrauch neue Maßstäbe.

Mathias Thomas

IMG_9392

Krane, Bagger und schweres Gerät säumten die Kulisse vor einem malerisch bunten Baumhorizont, als Mathias Thomas, Geschäftsführer DR. THOMAS + PARTNER (TUP), den Festakt zur offiziellen Grundsteinlegung für das neue TUP-Firmengebäude eröffnete. Er begrüßte die Anwesenden und dankte für die Unterstützung und die Rückendeckung für dieses Großprojekt.

Prof. Dr. Frank Thomas

IMG_9406

Er übergab an den Gründer, Ideengeber und heutigen Berater von TUP, Prof. Dr. Frank Thomas. Mit einem Blick zurück auf die Firmengründung bis heute bedankte er sich bei allen, die die Firma TUP zu dem gemacht haben, was sie heute ist: ein innovatives, aufstrebendes Unternehmen in einer Region mit Zukunft. Besonders die Standorte in der Technologieregion Karlsruhe und rund um Stutensee seien laut Frank Thomas ein großer Vorteil für die Geschäftsentwicklung.

Oberbürgermeister Klaus Demal

IMG_9411

Auch Oberbürgermeister Klaus Demal zeigte offen seine Begeisterung für das hier entstehende Zukunftsprojekt. Er lobte die tolle Zusammenarbeit aller Verantwortlichen mit der Stadt und unterstrich mehrfach den Gewinn für Stutensee durch die Ansiedlung der Intralogistik-Schmiede im Industriegebiet-Süd. Im Gegenzug wolle Stutensee auch seinen Teil dazu beitragen, den Standort weiter attraktiv zu machen. So konnten im ersten Schritt Unternehmen für die direkte Nachbarschaft zu TUP gewonnen werden. Diese würden in naher Zukunft dafür sorgen, dass ein florierendes Gewerbegebiet entstehe.

Vollack-Partner Claudius Uiker

IMG_9429

Herr Claudius Uiker, Partner bei Firma Vollack, eröffnete mit der Anekdote, wie die Partnerschaft mit TUP erst über Umwege zustande kam und letztlich bei einem Zufallstreffen am Flughafen besiegelt wurde. Seine Begeisterung für das Bauprojekt, sowohl aus technischer als auch aus architektonischer Sicht, war deutlich zu spüren. Er betonte auch, dass TUP von Anfang an großen Wert auf eine umweltfreundliche und nachhaltige Lösung gelegt hatte, was auch der Expertise von Vollack entspräche.

Gemeinsam ging es dann zur Grundsteinlegung, bei der die Familie Thomas zudem eine Zeitkapsel mit aktuellem Geld und einer Tageszeitung feierlich im Boden verewigte. Hierauf galt es anzustoßen. Bei dem anschließenden Buffet wurden dann auch erste Ideen zur Einrichtung der Büros geschmiedet, die voraussichtlich zum Jahreswechsel 2016/2017 bezogen werden können.