Foto von Tiger Lily von Pexels - Mann mit MDE in einem Warehouse

TUP.SML


Individuelle Dialoge, parallele Prozess-Welten und einfache Integration weiterer Scanner

Die verschiedenen mobilen Betriebssysteme bieten Ihnen eine breite Auswahl an modernster Hardware und eine flexible Basis zur modularen Erweiterung.

software follows function


Wie die Software-Manufaktur durch die Smart-Device-Ökosysteme Ihre Intralogistik effizienter macht

Bei der Auswahl von mobilen Endgeräten stehen Führungskräfte in der Intralogistik immer vor der Entscheidung, auf spezialisierte Geräte mit oft geschlossener Software- und Serverarchitektur zu setzen oder für eine Smart Device verschiedene Software-Lösungen einzukaufen und dort parallel einzusetzen. Die Sicherheit spezialisierter Systeme wird dabei mit einem Verlust von Flexibilität und Anpassungsgeschwindigkeit erkauft. Der Einsatz eines ‚offenen‘ mobilen Endgeräts dagegen geht mit hohen Herausforderungen an die Integration in die bestehenden Geschäftsprozesse und an die Ausfallsicherheit einher.

Als in der Forschung und Entwicklung aktives Unternehmen testen wir die Potentiale der verfügbaren Technologien. Als Software-Manufaktur ist es für TUP eine Selbstverständlichkeit, die dazu passende Lösung auch inhouse zu entwickeln. Daher verbinden wir das Beste aus den Welten der standardisierten MDEs und der offenen Architektur der verschiedenen mobilen Betriebssysteme: Ein dynamischer Baukasten für individuelle Dialoge sowie volle Ausfallsicherheit durch Hinterlegen des Prozesstandes im Warehouse Management System – bei einem Geräteausfall kann sich der Nutzer einfach an einem neuen Gerät anmelden und in genau dem Dialog weiterarbeiten, der vor dem Ausfall geöffnet war. Zusätzlich können Sie Ihre Prozesse durch Augmented Reality, über das Endgerät selbst oder durch Smart Glasses, noch effizienter gestalten.

die vorteile


Ihre Smart-Mobile-Logistik-Lösung auf einen Blick

  • Einfache Einbindung handelsüblicher Smartphones
  • Hochauflösende Bild- oder Piktogramm-Anzeigen am Smart Device
  • Datenerfassung über verschiedene Auto-ID-Technologien, von der Codelesung mit Strichcode oder 2D-Codiertechniken bis hin zu RFID
  • Sprachgeführte Applikationen wie Pick-by-voice (PBV) ohne Middleware
  • Kombination verschiedener Technologien (RFID, Foto, Audio, etc.) mit einem Endgerät
  • Datenbrillen für erweiterte Realität (Augmented Reality) und weitere Anwendungen

Das TUP.SML


Graphical User Interface - Galerie

Schaffen Sie transparente, flexible und individuelle Lösungen für Ihre Geschäftsprozesse und bleiben Sie herstellerunabhängig

TUP.SML ist die Lösung, um konventionelle MDEs in der Intralogistik durch moderne Endgeräte (Smart Devices) zu ersetzen. So können Funktionen wie beispielsweise Handschrift- oder Bilderfassung in Ihre intralogistischen Abläufe integriert und die aktuellen Möglichkeiten der visuellen Darstellung voll ausgeschöpft werden. Über das Display erhält der Lagermitarbeiter zum einen Informationen zu seinem Auftrag, zum anderen interagiert er multimodal mit TUP.WMS. Die Besonderheit unserer Lösung ist die nahtlose Integration handelsüblicher Smartphones in Ihre Geschäftsprozesse.

Smart Mobile Logistics der Software-Manufaktur - TUP.SML

Das TUP.SML berücksichtigt die kritischen Aspekte der Arbeit mit mobilen Endgeräten in der Intralogistik: Ausfallsicherheit im Prozess, leichte Bedienbarkeit auch mit Handschuhen, schnelle Rollouts neuer Dialoge und hohe Herstellerunabhängigkeit.

Ihr Ansprechpartner


Sie haben eine Projektanfrage oder wollen individuelle Beratung zu TUP.SML?

Unser Vertriebsleiter Swen Weidenhammer ist Spezialist für die Verbindung von Automatisierungslösungen mit moderner Informationstechnologie.

Beratungstermin vereinbaren