Aktuelles

Unser logiMAT-Team vorgestellt – Mathias Thomas

Die Zukunft digital gestalten - Mathias Thomas, Vorstand im CyberForum Karlsruhe versucht genau das.

In der Reihe „Unser LogiMAT-Team vorgestellt“ erhalten Sie einen Überblick über die ‚TUPler‘ vor Ort, welche Themen unsere Kollegen beschäftigen und auf was sie sich besonders freuen. Weitere Beiträge der Reihe finden Sie unter dem Schlagwort „logimat2020

Der Überblick

Mathias Thomas ist früh in die Firma gewachsen, in der er bereits zu Schulzeiten unterstützende Aufgaben übernommen hat. Während dem Studium war er häufig auf den Bauprojekten mit dabei. Seit 2008 ist er Geschäftsführer und hat seine Schwerpunkte in der Entwicklung des Marketings, der Unternehmenskommunikation und das Personalmanagements.

Seine Themen für die LogiMAT2020

  • Wie sich die Anbieter im Bereich SAP EWM entwickelt haben und vor welchen Herausforderungen sie im Augenblick stehen
  • Der Austausch mit Unternehmen, die Standardlösungen einsetzen, um da aus der Sicht von potentiellen Projektpartnern zu erfahren, wie dort unser Konzept der Software-Manufaktur unterstützen kann
  • Das Themenfeld Urbane Logistik, das er durch das Projekt RULS auch persönlich begleitet und sich dazu mit anderen Interessierten zu Smart-City-Konzepten austauschen möchte
  • Hands-on-Perspektiven zu KI. Was ist Hype, was wird operativ eingesetzt und wohinter verbergen sich am Ende des Tages nur Heuristiken
  • Von dem E-Commerce-Bereich erhofft er sich spannende Impulse zur Händlerintegration und einen Überblick zu aktuellen Entwicklungen und Startups
  • Ob fahrerlose Transportsysteme sich weiter an die Leistungsfähigkeit einer gut geplanten Fördertechnik annähern konnten

Worauf er sich bei der LogiMAT2020 besonders freut

  • Die Messe ist für ihn das Wohnzimmer der Intralogistik, daher freut er sich besonders dort Freunde und Bekannte aus der Branche zu treffen, die er sonst selten zu Gesicht bekommt
  • Offene Gespräche über Personalstrategien, denn zwar liest jeder über den „War of Talent“, aber niemand spricht darüber
  • Die Startups, die auf der LogiMAT vertreten sind und die Ideen, die sie in den Bereichen E-Commerce und Händlerintegration mitbringen
  • Vor allem freut er sich aber darüber am Stand gemeinsam mit den Kollegen neue Kontakte zu knüpfen

Was ihn 2020 über die LogiMAT hinaus bewegt

Wohin sich standardisierte Lösungen im Vergleich zu dem Konzept der Software-Manufaktur orientieren werden, denn Intralogistik wird aus seiner Perspektive komplexer und indvidueller werden. Wie sich mobile Datenerfassungsgeräte und die Intralogistik-Hardware in diesem Jahr entwickeln werden. Die weiteren Entwicklungen der Themenfelder urbane Logistik und Smart Cities, dort gibt es aus seiner Perspektive zwar viele Planspiele und erste Teillösungen, aber noch keine ausdefinierte Strategie, die ein Umsetzer in ein Projekt wandeln könnte. Es bleibt für ihn spannend wie sich das Spannungsfeld zwischen dem technisch Machbaren und dem politisch Umsetzbaren ausprägen wird, zumal jetzt mehr Akteure dazustoßen.

Sichern Sie sich Ihren Termin mit dem LogiMAT-Team über unser Formular