Presseinformationen - zu Ihrer Verwendung

Pressemitteilungen 2018

Lesara und TUP: straffes Zeitfenster für neues Logistikzentrum

Der Fashion- und Lifestyle-Anbieter Lesara baut ein neues Distributionszentrum in Erfurt - mit der Lagerverwaltung von Dr. Thomas + Partner.Stutensee, den 27.04.2018. Das Berliner Unternehmen Lesara errichtet ein neues Logistikzentrum am Standort Erfurt in Thüringen. Der Onlinehändler plant am sogenannten Güterverkehrszentrum ein 55.000 Quadratmeter großes Gebäude und vertraut im Zuge dessen auf das Warehouse-Management-System sowie auf die Materialflusssteuerung der Software-Manufaktur DR. THOMAS + Partner (TUP). Neben den technischen Herausforderungen dürfte besonders das angepeilte Zeitmanagement für ein Staunen in der Branche sorgen (Bild: Christina Melle).

Hard- und Softwareupgrade: GLS-Dental setzt auf Know-how von DR. THOMAS + PARTNER

Der Spezialist für Medizinprodukte hat mit Dr. Thomas + Partner seine Hard- und Software im Distributionszentrum Kassel ausgetauscht.

Stutensee, den 18.04.2018. Mehr Leistung sowie steigende Markt- und Kundenanforderungen zwingen Betreiber von Lager- und Distributionszentren dazu, neben modernem Warehouse-Management-System und aktueller Fördertechnik, auch die Leistung der eingesetzten Hard- und Software im Blick zu haben. Kommen Server und Massenspeichersysteme ins Alter, steigen speziell die Wartungskosten, wie auch das Ausfallrisiko stark an. GLS-Dental aus Kassel ließ daher ihr in die Jahre gekommenes Hochverfügbarkeits-Cluster von der Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP) prüfen und an nur einem Wochenende komplett austauschen.

Bildquelle: TUP

Neues TUP-WMS in der Slowakei – International, leistungsstark und mehrsprachig erweiterungsfähig

Neues Logistikzentrum der EF Parts & Logistic Service s.r.o., Bratislava

Neues Logistikzentrum der EF Parts & Logistic Service s.r.o., Bratislava

Stutensee, den 08.01.2018. In nur sechs Monaten hat die Software-Manufaktur Dr. Thomas + Partner für das neue Logistikzentrum der EF Parts & Logistic Service s.r.o., Bratislava, einem Unternehmen der Emil-Frey-Gruppe, ein Warehouse-Management-System (WMS) realisiert und installiert. Das WMS ist auf die slowakische und englische Sprache internationalisiert und ermöglicht schlanke, klare Abwicklungsprozesse mit großer Schnelligkeit und hoher Produktivität. Das System kann über eine Middleware mehrere Lagerverwaltungssysteme steuern und ist problemlos erweiterungsfähig.

Bildquelle: TUP

TUP.WMS vs. Standard – der Kunde erhält nicht eine, sondern seine Lösung

Warehouse-Management-Systeme aus dem Hause Dr. Thomas + Partner sind grundsätzlich kundenspezifisch entwickelt - nie Standard.

Stutensee, den 13.03.2018. Ein Warehouse-Management-System, auch Lagerverwaltungssystem, bietet seinen Kunden in der Regel flexible und vor allem automatisierte Funktionalitäten, um Warenbewegungen und Bestände zu verwalten. Sprich, eine Lagerverwaltung steuert den planmäßigen und effizienten Ablauf aller logistischen Prozesse, etwa innerhalb eines Distributionszentrums. Im Interview zeigen wir auf, wie sich dabei Standardsoftware von einem adaptiven Ansatz unterscheidet; welche Vorteile das Warehouse-Management-System von Dr. Thomas + Partner (TUP.WMS) gegenüber einer Standardlösung hat.

Bildquelle: TUP

LogiMAT 2018: TUP stellt vollautomatisiertes Papiertaschen-Verpackungssystem nExtCOMbag® vor

Das vollautomatische Tütenverpackungssystem nExtCOMbag von Dr. Thomas + Partner wird erstmal auf dem Deutschen Materialfluss-Kongress vorgestellt.

Stutensee, den 13.03.2018. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP) präsentiert auf der diesjährigen LogiMAT 2018 in Stuttgart bei München das vollautomatisierte Verpackungssystem nExtCOMbag®. nExtCOMbag® ermöglicht die automatische Bestückung sowie das automatische Verschließen von Single- und Multi-Pos-Versandaufträgen in umweltfreundlichen Papiertüten. Speziell für E-Commerce-Betreiber mit hohem Durchsatz bietet die neue Technologie wirtschaftlich wie ökologisch hohes Potential. So sind zum einen die verwendeten Packmittel aus Papier und vollständig biologisch abbaubar, zum anderen ist durch geringen Personaleinsatz in der Packerei eine schnelle Skalierung bei Schwach- oder Hochlastzeiten problemlos möglich.

Bildquelle: Jarin13 / Thinkstockphotos

 

Pressemitteilungen 2017

Relaunch der Wissensplattform Logistik KNOWHOW: Das Netzwerk wächst

Logistik KNOWHOW Relaunch

In neuem Gewand und mit erweitertem Netzwerk geht Logistik KNOWHOW den nächsten Entwicklungsschritt

Stutensee, den 13.11.2017. Seit nunmehr fünf Jahren wächst die Wissensplattform Logistik KNOWHOW von Dr. Thomas + Partner und hat sich in der Branche etabliert. Sucht man nach Infos rund um die Themen Logistik, Warehouse Management, E-Commerce oder Supply Chain Management, stößt man schnell auf das Know-how der Software-Manufaktur aus dem Raum Karlsruhe. Mit dem aktuellen Relaunch wird unter anderem der Weg geebnet, aktuelle Themen und Neuigkeiten aus der Forschung direkt zu integrieren.

Bildquelle: TUP

Girls’Day 2017 in der Software-Manufaktur

Girls'Day-Girls und TUP-Azubis

Girls’Day-Girls und TUP-Azubis / Bild: TUP

Stutensee, den 28.04.2017. Einblicke in Berufe, die noch vorwiegend von Männern dominiert sind – das verspricht der bundesweite Girls’Day Schülerinnen ab der 5. Klasse an diesem „Mädchen-Zukunftstag“. Software-Entwicklung ist definitiv eine dieser Männerdomänen, der eine ordentliche Portion Frauenpower gut zu Gesicht stehen würde. Gesagt, getan dachte Slava Markert, HR-Managerin der Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP), und öffnete am Girls’Day 2017 die TUP-Tore für sieben engagierte junge Damen aus unterschiedlichen Schulen der Umgebung. Doch nicht nur die Software-Entwicklung stand im Fokus, zwei potentielle Nachwuchsredakteurinnen verbrachten ihren Girls’Day in der TUP-Redaktion.

Stellungnahme – Digitalisierung der Intralogistik: Die Synergie von Mensch und Waren

Die Digitalisierung in der Intralogistik schreitet immer schneller voran.Stutensee, den 06.04.2017. Ein aktuelles Positionspapier nimmt zur laufenden Digitalisierung in der Intralogistikbeziehungsweise Logistik Stellung. Der Herausgeber, die Bundesvereinigung Logistik (BVL), zeigt auf, wie sich die Unternehmenspraxis in Zukunft verändern, wie sich das Warehousing 4.0 genau gestalten wird. Die Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP) hat sich zwei Punkte genauer angeschaut.

Bildquelle: TUP

Industrie 4.0: Intralogistik und Produktion verschmelzen

Mensch-Maschine-Kommunikation beschreibt die Zukunft der industriellen Arbeit.Stutensee, den 28.02.2017. Die klassischen Aufgaben, etwa in der Intralogistik, waren vor einigen Jahren noch klar definiert: Transport, Umschlag und Lagerung. Seit Begriffe wie Internet of Things, Big Data, Industrie 4.0 und zuletzt Virtual Reality das industrielle Fundament erschütterten, haben die erwähnten Aufgaben zwar weiterhin Bestand; sie werden allerdings von immer detaillierteren Informationsketten entlang der gesamten Wertschöpfungskette flankiert: Die Intralogistik und Produktion verschmelzen miteinander und bilden in naher Zukunft eine digitale Einheit.

Bildquelle: Tecnalia – CC BY-NC-ND 2.0

Prozessoptimierung per Software: praxisgerecht, zeitnah und schlank

Stutensee, den 17.01.2017. Das Schlagwort „Softwareoptimierung“ verursacht häufig und nicht zu Unrecht negative Assoziationen: Begriffe wie „Betriebsunterbrechung“, „Logistikstopp“, „Kostenintensivität“ poppen auf. Dass es auch anders geht, nämlich exakt problembezogen, mit geringem Zeitaufwand und zu moderaten Kosten, zeigt die praxiserprobte Optimierungsmethode der Softwaremanufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP).

 

Pressemitteilungen 2016

TUP bezieht neuen Firmencampus in Stutensee

tup-campus-nacht_presseKarlsruhe, den 05.12.2016. Es ist wohl der bisher größte Meilenstein in der Firmenentwicklung der Intralogistik-Software-Manufaktur DR. THOMAS + PARTNER (TUP): Das neue Firmengebäude, der TUP-Campus in Stutensee. Mit einem Festakt wurde das Niedrig-Energie-Gebäude, mit einer Nutzfläche von 3.600 Quadratmetern, jetzt feierlich eröffnet.

TUP rollt neues Logistiksystem von EF-Logistik deutschlandweit aus

Klare und einfache Dialoge bilden die Voraussetzung für hohe Durchsätze und exzellente Pick-Qualität; die Mitarbeiter erhalten nur die für die jeweilige Arbeit erforderlichen Daten. Karlsruhe, den 02.03.2016. DR. THOMAS + PARTNER hat für EF-Logistik ein umfassendes Logistiksystem (EFLS) konzipiert, das sukzessive in kurzen Zeitabständen in allen elf Logistikzentren deutschlandweit implementiert wird. Das neue EFLS leistet flexibel und dynamisch sowohl das standortübergreifende globale Datenmanagement als auch die komplette autarke Verwaltung und Steuerung jedes Teilezentrums mit möglichst schlanken Datensätzen. Alle Lagerstandorte werden in einer zentralen Maske koordiniert, und neue Mandanten lassen sich in kürzester Zeit aufschalten.

Know-how aus Karlsruhe steuert den Materialfluss für Zalando

Know-how aus Karlsruhe steuert den Materialfluss für ZalandoKarlsruhe, den 22.06.2016. Wie schon in Brieselang, Erfurt und Mönchengladbach übernimmt die Dr. Thomas + Partner GmbH & Co. KG (TUP) auch die Materialflusssteuerung für das neue Zalando-Logistikzentrum in Lahr. Der Probebetrieb startet im Frühjahr 2017.

Smart Mobile Information: der Leitstand fürs Smartphone

TUP-Leitstand-Smart-Mobile-InformationKarlsruhe, den 03.03.2016. Ab sofort dürfen Kunden von DR. THOMAS + PARTNER (TUP) sich mit einem Klick ins operative Lagerverwaltungssystem klicken. Egal ob Picks pro Stunde oder das Soll/Ist-Ergebnis: Nutzer rufen bequem per Smartphone Prozess- und Performance-Übersichten des Leitstands ab, ohne dabei am Schreibtisch sitzen zu müssen. Die App „Smart Mobile Information“, kurz SMI, fügt sich somit in die Smart-Mobile-Familie von TUP ein und bietet Logistik-Verantwortlichen den Leistand to go.

Marktführer BITO setzt auf die Gesamtwerkslogistik von TUP

BITO-setzt-in-Zukunft-auf-das-Warehouse-Management-System-von-TUPKarlsruhe, den 11.02.2016. Die BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH hat ihren Hauptsitz in Meisenheim erweitert und setzt dabei auf das Warehouse-Management-System (WMS) von DR. THOMAS + PARTNER (TUP) sowohl für den Metall-Produktionsstandort als auch für das Zweigwerk für den Kunststoffbereich in Lauterecken. BITO will so die Produktion von Regalsystemen und Kunststoffbehältern, den innerbetrieblichen Transport sowie den Versand an den Kunden noch effizienter gestalten. Dabei hat für TUP in erster Linie die mit in den Materialfluss integrierte Produktionsversorgung Priorität. (Bild: BITO)

Habermaaß-Gruppe: optimierte Kommissionierung mit reduzierten Laufwegen

Wege-Optimierung-durch-Software-von-Dr-Thomas-und-PartnerKarlsruhe, den 26.02.2016. Um weitere Optimierungen in der Kommissionierung der Logistik der Habermaaß-Gruppe zu erreichen, hat Dr. Thomas + Partner mit dem Programm-Modul RES eine Reservierungs-Optimierung durchgeführt. Durch die damit gesteuerte optimierte Auftrags-Disposition konnten bereits nach wenigen Wochen signifikante Verkürzungen der Laufwege bei der Kommissionierung erreicht werden. Ein ganz erheblicher Benefit bei in Spitzenzeiten bis zu 40.000 Aufträgen pro Tag, für die bis zu 60 Kommissionierer im Einsatz sind.

Trendthemen rund um Software in der Intralogistik: Interview mit Geschäftsführer Simon Thomas

Simon_ThomasKarlsruhe, den 11.01.2016. Wie auch schon in den vergangenen Jahren, gab es auch in diesem Jahr eine Umfrage zu Trendthemen rund um Software in der Intralogistik. Treiber der Umfrage ist die Zeitschrift “FM – Das Logistik-Magazin”. Simon Thomas stand Rede und Antwort, wir möchten Ihnen die Antworten nicht vorenthalten.

 

Unternehmen

„Ein gepflegtes, lebendiges Netzwerk und der gelegentliche Blick über den Tellerrand sind wichtige Grundsteine der TUP-Redaktion“

Dipl. Fachjournalist, Markus Henkel

Presseinformationen

Sie interessieren sich für unsere Intralogistik-Lösungen, für das Unternehmen DR. THOMAS + PARTNER oder wollen sich einfach so über unsere arbeitstechnischen Schwerpunkte informieren? Kontaktieren Sie uns einfach. Gerne nehmen wir Sie auch in unserem Presseverteiler auf. In den einzelnen Unterpunkten haben wir für Sie Fotos, Pressemeldungen sowie eigene Publikationen hinterlegt.

Weitere Informationen rund um die DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG finden Sie unter Aktuelles. Zudem möchten wir alle Pressevertreter dazu einladen, sich auf der Wissensplattform Logistik KNOWHOW umzuschauen. Gemeinsam mit Partnern und Kunden veröffentlichen wir dort eine Vielfalt an Artikeln rund um die Themen Logistik, Intralogistik und Supply-Chain-Management.

TUP-Redaktion

Diplom Fachjournalist Markus Henkel

DR. THOMAS + PARTNER GmbH & Co. KG
Fraunhoferstraße 1
D-76297 Karlsruhe
Telefon: +49 721 78 34 0

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
redaktion@tup.com

Verwendungsrichtlinien

Für sämtliche Presseinformationen, Publikationen und Veröffentlichungen, soweit nicht anders vermerkt, gilt die Lizenz: CC-BY-3.0. Texte dürfen frei verwendet werden, wenn auf das Unternehmen verlinkt und das Unternehmen genannt wird. Das gilt auch für Textausschnitte. Davon ausgenommen sind Bilder.