Du möchtest nach dem Abitur direkt ins Berufsleben einsteigen, gleichzeitig aber nicht auf die zukünftigen Chancen eines Studiums verzichten? Dann liegst du mit dem StudiumPLUS bei TUP genau richtig. Nach viereinhalb Jahren hast du deinen Bachelor der Informatik in der Tasche und zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Fachinformatiker/in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Mit diesem kombinierten Studienmodell sparst du mindestens eineinhalb Jahre im Vergleich zu einer Ausbildung mit anschließendem Studium.

Voraussetzungen für das StudiumPLUS ist ein guter bis sehr guter Abschluss der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife, Spaß an der Programmierung sowie Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Selbständigkeit.

Der Aufbau des Studiums

Der theoretische Teil:

In den Theoriephasen besuchst Du die Vorlesungen des Studiengangs Informatik an der Hochschule Karlsruhe. Dort eignest Du dir vielfältige theoretische Kenntnisse aus dem Bereich der Informatik an, die du dann in den Praxisphasen direkt anwenden kannst. Weitere Informationen zu den Theoriephasen findest Du unter https://www.hs-karlsruhe.de/studiumplus/.

Der praktische Teil:

In den Praxisphasen absolvierst du deine Ausbildung bei uns vor Ort in Stutensee bei Karlsruhe.

Während der praktischen Ausbildung bekommst Du verschiedene Einblicke in die Softwarewelt der Intralogistik und lernst verschiedene Programmiersprachen, Datenbank- sowie Betriebssysteme kennen. Zudem arbeitest du dich in die individuelle hauseigene TUP-Software ein und betreust schon bald kleinere Teilprojekte selbst. Deine Ausbildung im StudiumPLUS ist praxisorientiert und akademisch ausgelegt. Dabei wechseln sich praktische Phasen mit theoretischen Einheiten an der Hochschule ab.

Deine Abschlussarbeit

Dein StudiumPLUS schließt Du im 7. Theoriesemester mit einer fachspezifischen Bachelorarbeit ab. Auf unsere fachkundige Betreuung kannst Du dabei zählen!

Start: 2021

Bitte sende deine Bewerbungsunterlagen an career@tup.com oder nutze unser Formular.

Deine Ansprechpartnerin:
Slava Markert – HR-Managerin