Aktuelles

Das war der 33. Deutsche Logistik-Kongress in Berlin

Eröffnung des 33. Deutschen Logsitik-Kongress in Berlin

Am 21. Oktober ging der 33. Deutsche Logistik-Kongress in Berlin zu Ende. Unter dem Leitsatz „Den Wandel gestalten/Driving Change“ lockte das dreitägige Branchentreffen, das als die größte Logistik-Fachkonferenz in Europa gehandelt wird, auch in diesem Jahr interessierte Besucher aus rund 40 Ländern in die Hauptstadt. Die 3.303 Teilnehmer (3.226 im Vorjahr) erwartete ein prall gefülltes Programm, das zu großen Teilen unter dem Stern der Digitalisierung stand. Die angeschlossene Fachausstellung gab zudem 180 Ausstellern (206 im Vorjahr) die Möglichkeit, sich den Branchenexperten und den 200 Fachjournalisten zu präsentieren.

Prof. Dr. Raimund Klinkner eröffnet den 33. Deutschen Logistik-Kongress

Die Eröffnung des 33. Deutschen Logistik Kongresses oblag in gewohnter Manier Prof. Dr. Raimund Klinkner, dem Vorsitzenden des Vorstands des BVL. Bezugnehmend auf das diesjährige Kongress-Motto „Den Wandel gestalten“ schlug er die Brücke zur Wende 1989 – Wind of Change – und dem damals erwachten Berliner Gründergeist. Knapp dreißig Jahre später vollziehe sich jetzt ein ähnlich tiefgreifender Wandel für Deutschland im Zeichen der Digitalisierung: Smart Factory, Smart Company, Smart Home – und die damit einhergehende Datenkommunikation in Echtzeit.

Lesen Sie mehr auf Logistik KNOWHOW…